Das Alte geht, das Neue kommt

a couple of years ago

- Das Alte geht, das Neue kommt - 

Die Welt ist voll von Grausamkeit,
sie dient dem Herrn der Dunkelheit,
es werden kommen Pest und Seuche,
weit wird man hören sein Gekeuche. 

Es ist die Zeit des Offenbaren,
kein Land, kein Frieden darf sich wahren,
denn wer dem Herrn des Bösen dient,
und Gottes Schöpfung spuckt und sühnt,
der wird des Zornes Leid ertragen,
und im Herzen tief verzagen. 

Der Schmerz, das Leid der Verkörperung,
dich beugen wird vor Schmerzen krumm,
bis du bittest, flehst um Gnade,
die du erhälst auf göttlichem Pfade,
wenn du bekennst und tief bereust,
und deine Gedanken ins Lichte streust.

So sei gewiss, wo du dich hinwendest,
und deine Zeit sinnlos verschwendest,
wird nun bestimmen die kommende Zeit,
ob Schutz, ob Furcht, ob Heiterkeit.

Wenn du für Wahrheit bist bereit,
und suchst die höchste Göttlichkeit,
kannst du gewinnen, sein Schutz ersinnen,
denn diese Welt wird uns entrinnen.

Suche, finde Menschenhand,
dem Göttlichen tief zugewandt,
und öffne dich für deren Heil,
denn sonst trifft dich Dunkles, wie ein Beil.

Es ist der höchste göttliche Strahl,
der dich wird erlösen aus deiner Qual,
so bitte, bete feierlich,
und Gott wird dich lassen nie im Stich! 

Vertraue und prüfe stets erneut,
ob deine Tat das Leben erfreut,
und voll Respekt dem Nächsten dient,
oder sich ganz und gar nicht ziemt.

Die neue Zeit ist voller Wunder,
des Menschen Körper ist gesunder,
der Geist voll Schönheit strahlend hell,
und deine Seele im Lichte grell.

Die Liebe durchflutet jedes Tal,
vergessen der Schuld und jeder Qual,
es kommt die neue gold´ne Zeit,
es ist ganz nah und nicht mehr weit. 

In Gottes Hände leg´ ich mich,
um Vertrauen bitt´ ich dich,
in Liebe erstrahlt mein Inneres,
in Demut bekenne ich Göttliches.

Bin ich ganz dein,
so bist du mein,
dann bin ich du und du bist ich,
wir sind gemeinsam ewiglich!

Angelie - Kriegerin im Licht

Gedicht erstellt am 02.03.2022.

Zusatz: Die Zeilen "es werden kommen Pest und Seuche, weit wird man hören sein Gekeuche." stehen symbolisch für Krankheiten und Elend, welche noch auf die Menschheit zukommen werden.

Angelika

About the Author

Angelika

Ich bin von Beruf Psychologin und beschäftige mich im Besonderen mit Spiritualität, also seelischen und damit auch geistig-energetischen Ebenen und Einflüssen, da dies meiner Ansicht nach zu einer vollständigen Entwicklung des Menschen dazu gehört und nicht den kirchlichen Institutionen überlassen werden sollte.

>